Arthritis

Arthritis ist, wie bereits die griechische Wortherkunft verrät, eine Entzündung („-itis“) der Gelenke („arthron“), die zu Fehlstellung und Behinderung des betroffenen Gelenkes führen kann. Jedes Gelenk kann sich entzünden, ist es nur eins, spricht man von Monoarthritis, bei mehreren von Oligoarthritis, bei vielen von Polyarthritis.

Allgemeine Symptome sind SchmerzenSchwellungenÜberwärmungRötung und Bewegungseinschränkung des entzündeten Gelenks, der auch von einem Gelenkerguss, also Flüssigkeitsstau, oder einem Gelenkempysem, also Eiteransammlung, betroffen sein kann.

Es können zahlreiche Ursachen vorliegen: Unterschiedliche InfektionenAutoimmun- oder StoffwechselerkrankungenGelenkverschleiß. Je nach Auslöser und spezifischer Symptomatik unterteilt man die verschiedenen Arten von Gelenkentzündung: Die verbreitetsten sind die chronische Polyarthritis, also Rheuma, und die Gichtarthritis.

Die Behandlung hängt vor der speziellen Ursache ab und reicht von Ruhigstellung, Kühlung und Krankengymnastik, über Schmerzmitteln, entzündungshemmenden Präparaten oder Antibiotika, bis hin zu operativen Eingriffen wie Gelenkspülung oder künstlichem Gelenk.

siehe auch Polyarthritis, chronische und Gicht