Chiromassage

Chiromassage leitet sich vom griechischen Wort „κιροσ“ (Chiros) ab, was „Hand“ und Massage bedeutet und wird als das Ausüben von Kraft oder Vibration auf Weichteile des Körpers definiert, um die Durchblutung, Beweglichkeit und Elastizität zu stimulieren oder bestimmte Schmerzen bzw. Symptome zu lindern. Es handelt sich also um eine Massage, welche nur mit Hilfe der Hände angewendet wird.

Im Allgemeinen wirkt die Massage auf Körper und Geist, wobei sie auf das Endokrine-, das Kreislauf-, Lymph-, Verdauungs- und Skelettsystem unterstützend wirkt, wodurch die Gesundheit und das Wohlbefinden erheblich gesteigert werden.

Die Chiromassage basiert auf der manuellen Anwendung einer bestimmten Art von Behandlung, die – je nach der gewünschten Wirkung – Reibung, Druck, Schlag und Dehnung sein kann.

Grundsätzlich wirkt die Behandlung auf die muskuloskelettale und zirkulierende Struktur des menschlichen Körpers, wobei sie auch in anderen Bereichen Auswirkungen zeigt, wie beispielsweise auf das Nervensystem, der Förderung der Entspannung und den Spannungsabbau.

Sara Pires Aparício ist ausgebildete Therapeutin für diese Therapie.

Bilder zur Ciromassage finden Sie hier…