EN | DE

*NEU* - Mesotherapie

Wirkungsweise und Indikationen

Die Mesotherapie ist eine sehr innovative äußerst einfache Methode, die es ermöglicht, den angestrebten Zielort der Behandlung zu therapieren und so das Zentrum des krankhaften Prozesses direkt zu behandeln. Eingesetzt werden dabei intra- bzw. subkutane Injektionen mit Medikamentenmischungen (homöopathischer Herkunft & Herstellung), die dank der lokalen Anwendung nur eine sehr geringe Dosierung benötigen. Das Konzept der Mesotherapie wurde 1952 von Dr. Michel Pistor, einem Landarzt in Frankreich, begründet. 1984 erfolgte die Gründung der deutschen Gesellschaft für Mesotherapie (DGM), 1987 die Anerkennung der Mesotherapie als Teil der klassischen Medizin durch die Académie de Medicine. Seit 1990 werden allein von französischen Ärzten täglich über 50.000 Mesotherapien durchgeführt. Heute hat die DGM mehr als 1.200 Mitglieder.

Wie wirkt die Mesotherapie?

 

  • Durch die Nadelstiche mittels äußerst dünner Nadeln an bestimmten Punkten (wie Akupunktur-, Neuraltherapie- und Triggerpunkten) werden Nerven und Gefäße aktiviert und neuronale Reflexe ausgelöst. Mittels dieser Aktivierung werden krankhafte Schmerzprozesse reguliert und ausgeleitet. Die Einstiche an bestimmten Punkten regen neben der Endorphinproduktion auch andere körpereigene schmerzabwehrende und schmerzheilende Prozesse an und es kommt zur Stimulierung von immunologisch-physiologischen Prozessen. Durch gezielte Setzung der Nadeln an bestimmten Akupunktur-Meridianen kann die Mesotherapie auch innere Organe wie Herz, Lunge, Magen, Darm, Blase und Gebärmutter regulieren, harmonisieren und therapieren.

    Diese immunologische Therapie eignet sich unter anderem für Behandlungen von:

 - Allergien
 - Ekzemen
 - Neurodermitis
 - Asthma
 - Hashimoto-Erkrankung
 - Fibromyalgie Syndrom
 - Colitis-Ulcerosa
 - Morbus Chron
 - Multiple Sklerose 
 - Rheumatische Erkrankungen
 - Krebserkrankungen
 - Polyneuropathisches Syndrom

 

  • Durch die Injektionslösung: Durch die Mesotherapie wird eine gewisse Anzahl von Tropfen eines Heilmittels mit einem Volumen von jeweils 0,01-0,5ml in die Haut eingebracht. Es folgt eine mechanische Dehnung des Gewebes welche zahlreiche chemo-physikalische Heilprozesse auslöst.
  • Pharmakologisch aktive Produkte, meistens aus der Homöopathie und Phytopharmakologie:

Wenn erforderlich werden sehr kleine Dosen allopathischer Medikamente zur Verbesserung der Durchblutung sowie auch für entzündungshemmende, schmerzstillende und immunabwehrsteigernde Effekt eingesetzt. Außerdem werden Mineralstoffe wie Magnesium, Selen, Zink, Coenzym A, oder Vitaminpräparate wie Vitamin B6, B12 oder Bepanthene bei der
Therapie von Nervenentzündungen, Ischiasschmerzen, Migräne und Trigeminusneuralgie verwendet. Wir beziehen unsere homöopathischen Produkte für die Mesotherapie von
renommierten Herstellern aus Deutschland, Frankreich, Schweiz, Japan, etwa von Heel, Pascoe, Weleda, Loges und Steigerwald Arzneimittelwerk.

Unter anderem werden folgende Produkte eingesetzt:

  • Phytotherapeutika, wie Sonnenhut – echinacea angustifolia gegen  Immunschwäche und Entzündungsprozesse
  • Petadolex Pestwurzextrakt zur Behandlung von Migräne, Kopfschmerz vom Spannungstyp, Muskelkrämpfen und Muskelverspannungen
  • Phenosol Mistelextrakt zur unterstützenden Therapie bei Krebserkrankungen sowie bei rheumatischen Muskel- und Gelenkserkrankungen
  • Ginko Bibolaextrakt gegen zerebrale Durchblutungsstörungen, Schädel-Hirn-Traumata, Depressionen, Burn-Out-Syndrom, Morbus Parkinson, Schlaganfälle, Multiple Sklerose, Schwindel, Tinnitus und Hörsturz

Indikation für die Mesotherapie

 

  • Schmerzsyndrome der Wirbelsäule, Gelenke, Muskulatur, Faszien
  • Kopfschmerz & Migräne
  • Gesichtsschmerzen & Neuralgien
  • Post-Zoster-Neuralgie
  • Interkostalneuralgie
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Polyneuropathien
  • Ischias-Nerv-Schmerz
  • Bandscheibenvorfälle
  • Scheuermann-Krankheit
  • Arthrosen im Knie, Hüfte, Schulter
  • Ellbogensyndrome
  • Tennisellbogen
  • Sportverletzungen und Überbelastungsschäden
  • Zerebrale Durchblutungsstörung
  • Periphere Durchblutungsstörung
  • Taubheit der Beine und Einschlafen der Hände
  • Restless legs-Syndrom
  • Narbenentstörung
  • Krebserkrankungen
  • Allergien
  • Asthma
  • Mittelohrentzündung
  • Schwindel
  • Tinnitus & Hörsturz
  • Demenz
  • Depression
  • Burn-out-Symptome
  • Fibromyalgie-Syndrom
  • Erschöpfungszustandsbilder
  • Chronische Müdigkeitssyndrome
  • Reizdarm-Syndrome
  • Colitis-Ulcerosa
  • Morbus Chron
  • Chronische Obstipation
  • Chronische Magenerkrankungen
  • Refluxkrankheiten
  • Kinderwunsch
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Menopause
  • Pelvipathia spastica
  • Reizblase
  • Chronische Prostatitis
  • Erektile Dysfunktion (in Kombination mit Osteopathie und Stoßwellentherapie)
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Bruxismus
  • Kehlkopferkrankungen
  • Nasennebenhöhlenerkrankungen
  • Chronische Mandelentzündungen

PARTNER/LINKS

European Federation  of OsteopathsEuropean Federation of Osteopaths Österreichische Gesellschaft  für OsteopathieÖsterreichische Gesellschaft
für Osteopathie
Otto-Wagner-Spitalund PflegezentrumOtto-Wagner-Spital
und Pflegezentrum
Klinische- und GesundheitspsychologinKlinische- und Gesundheitspsychologin Doris Fiala - ADHD parents trainingDoris Fiala - ADHD parents training ZahnarztpraxisZahnarztpraxis Ganzheitliche EntspannungstechnikenGanzheitliche Entspannungstechniken OrdinationssoftwareOrdinationssoftware